STEUERBERATUNG SABINE THIELER

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

zuhören – verstehen – kümmern

Gut informiert !

Auf dieser Seite haben wir für Sie Nützliches und Interessantes aus den Bereichen Steuern, Finanzen, Recht, Wirtschaft, Unternehmensführung und Innovationen zusammengestellt: Dateien zum Download, Links auf interessante Zeitungsartikel, Videos und anstehende Termine.

Zum Jahreswechsel !

Liebe Mandanten,

das Jahr 2023 geht mit schnellen Schritten dem Ende zu.

Das neue Jahr steht schon mit wichtigen Änderungen und Herausforderungen vor der Tür, die auch Sie betreffen. Wir freuen uns darauf, Sie zu unterstützen.

Sprechen Sie uns gerne an.

Wie wünschen Ihnen eine ruhige Adventszeit.

Einen Überblick über das Wichtigste zum Jahreswechsel können Sie mit einem Klick auf den Button downloaden.

Mandanten Informationen im monatlichen Newsletter

Termine auf einen Blick

SteuerartFälligkeit Februar 24Fälligkeit März 24
Lohnsteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlag12.02.2024*11.03.2024*
Einkommensteuer, Kirchensteuer, Solidaritätszuschlagentfällt11.03.2024
Körperschaftsteuer, Solidaritätszuschlag, entfällt11.03.2024
Umsatzsteuer12.02.2024**11.03.2024***
Umsatzsteuer Sondervorauszahlung12.02.2024entfällt
Gewerbesteuer/Grundsteuer15.02.2024entfällt
Sozialversicherung****27.02.202426.03.2024
* Für den abgelaufenen Monat. *** Für den abgelaufenen Monat, bei Dauerfristverlängerung für den vorletzten Monat, bei Vierteljahreszahlern mit Dauerfristverlängerung für das abgelaufene Kalendervierteljahr. *** Für den abgelaufenen Monat, bei Dauerfristverlängerung für den vorletzten Monat. **** Die Sozialversicherungsbeiträge sind einheitlich am drittletzten Bankarbeitstag des laufenden Monats fällig. Um Säumniszuschläge zu vermeiden, empfehlt sich das Lastschriftverfahren. Bei allen Krankenkassen gilt ein einheitlicher Abgabetermin für die Beitragsnachweise. Diese müssen der jeweiligen Einzugsstelle bis spätestens zwei Arbeitstage vor Fälligkeit (d. h. am 23.02.2024/22.03.2024, jeweils 0 Uhr) vorliegen. Regionale Besonderheiten bzgl. der Fälligkeiten sind ggf. zu beachten. Wird die Lohnbuchführung durch extern Beauftragte erledigt, sollten die Lohn- und Gehaltsdaten etwa zehn Tage vor dem Fälligkeitstermin an den Beauftragten übermittelt werden. Dies gilt insbesondere, wenn die Fälligkeit auf einen Montag oder auf einen Tag nach Feiertagen fällt.
Alle Angaben ohne Gewähr.

Newspaper !

Auszüge aus TRIALOG, dem DATEV Magazin für Unternehmer und Selbständige

SFN-Zuschläge: Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit – das ist zu beachten

Wenn andere schlafen oder ihre Freizeit genießen, müssen viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland noch arbeiten. Dafür erhalten Sie Zuschläge zusätzlich zum vereinbarten Arbeitsentgelt. Teilweise sind diese steuerfrei. Ein Überblick für lohnabrechnende Stellen.

Bedeutung von Customer Relationship Management für Unternehmen

Customer Relation­ship Manage­ment ist – einfach erklärt – kunden­orientierte Unter­nehmens­strate­gie. Die Kund­innen und Kunden stehen dabei mit ihren Bedürf­nissen im Zentrum aller geschäft­lichen Aktivi­täten und Inno­va­tionen. Ein Beispiel dafür gibt der Online­versand­händler Amazon ab.

Meetings gut pla­nen und vor­be­rei­ten ist unverzichtbar

Wer Meetings pla­nen und vor­be­reit­en muss, soll­te Un­ter­stüt­zung vom Un­ter­neh­men er­hal­ten, et­wa in Form ei­ner Check­lis­te zur Vor­be­rei­tung. Wich­tig ist, die Ei­gen­hei­ten von Be­spre­chun­gen zu be­ach­ten: Ein Kick-off-Mee­ting läuft an­ders als ein Brainstorming-Meeting.

Inventur: Wie Sie Inventar und Bilanz richtig erstellen

Fir­men müs­sen den Zu­sam­men­hang zwi­schen In­ven­tur, In­ven­tar und B­ilanz ken­nen. Denn Feh­ler bei der In­ven­tur gel­ten rasch als Bi­lanz­fäl­schung. Durch ei­ne lücken­lo­se Inventur las­sen sich Be­stän­de rich­tig im Inventar er­fas­sen und ei­ne ord­nungs­ge­mäße Bilanz er­stel­len.

Videothek

Rechnungen schreiben

Wer die sogenannten Pflichtangaben auf der Rechnung vergisst, riskiert Probleme mit dem Finanzamt. Diese Punkte müssen Sie beachten.

Künstlersozialabgabe

Die Künstlersozialabgabe ist von fast jedem Unternehmen zu zahlen. Ob Sie auch betroffen sind, sehen Sie hier.

Urlaubsplanung

Eine gute Urlaubsplanung ist wichtig für die erfolgreiche Unternehmensführung. Gesetzliche Vorgaben, Betriebsurlaub, Betriebsvereinbarung: Diese Punkte müssen Sie beachten.

Auf dem Weg zum Unternehmer?

Wir helfen Ihnen gern von Anfang an. Beim Start-up oder in der Unternehmensnachfolge.

Steuerberatung Sabine Thieler
Diplom Finanzwirtin Sabine Thieler Steuerberaterin
Aachener Str 340 – 346 B
50933 Köln